[Aktuelles]

Neue Nachrichten vom Kirchturm

 
Die Zimmerleute und Dachdecker waren schon sehr fleißig gewesen. Im Folgenden soll anhand einiger Fotos gezeigt werden, was alles restauriert wurde.
 

An den beiden Zwiebeln mussten jeweils einge der Rundsparren erneuert werden (siehe Bild). Die große Zwiebel ist aus insgesamt 23 solcher Rundsparren konstruiert, die an jeweils 6,50m langen Balken befestigt sind.

Erneuerter Rundsparren
 
Alte Simse

Ansicht der entblösten Turmkonstruktion am Übergang von der sogenannten Aussicht zur zweiten Zwiebel.
In der Mitte des Bildes ist die alte Stundenglocke zu sehen. Eine zweite, die Viertelstundenglocke, war vor vielen Jahren heruntergefallen. Diese wird jetzt erneuert, so dass bald Stunden- und Viertelstundenschlag wieder aus der sogenannten Aussicht ertönen werden.

 

Dieses Bild zeigt einen noch brauchbaren und einen erneuertem Sims an der zweiten Zwiebel. Es ist als Pendant zu dem vierten Bild im ersten Bericht von der Turmrenovierung zu sehen.
Insgesamt mussten sechs der acht Simse erneuert werden.

Erneuerter Sims
 
Innenansicht Aussicht alt

Ausblick vom Gerüst in die sogenannte Aussicht. Im unteren Bilddrittel der Wasserboden, eine mit Zinkblech beschlagene Kuppelkonstruktion, die die darunterliegende große Zwiebel vor Regenwasser schützt.
Im Hintergrund das Wirrwar der Gerüststangen.

 

Das Enfernen des Zinkbleches und der Holzverschalung förderte eine böse Überraschung zutage:
Die darunterliegende Balkenkonstruktion musste komplett erneuert werden (Blick von oben).
Man beachte die deutlich sichtbaren Einkerbungen an den vertikalen Balken.

Balkenkonstruktion Wasserboden alt
 
Erneuerte Balken Wasserboden

Blick von unten auf die erneuerte Balkenkonstruktion des Wasserbodens.
Der helle Fleck etwas oberhalb der Mitte ist eine Ausstiegsluke.

 

Der neu mit Kupferblech beschlagene Wasserboden.
Der weißgestrichene Balkenkranz in der unteren Bildmitte, der - wie die im Bild oben sichtbaren Einkerbungen belegen - früher vorhanden gewesen und 1971 entfernt worden war, wurde neu eingefügt.
Er hatte und hat wohl die Funktion einer Absturzsicherung.

Neuer Wasserboden mit Balkenkranz
 
© Klaus W. Seyferth 1999/2000
Letzte Änderungen vom 31-01-2000