[zur ‹bersicht]

Die Künstler 2000

[zum Archiv]

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen einige der Künstler vor, die Sie in den Konzerten erleben können.

Hans-Eugen Ekert
(03.10.2000)

geb. 1951 in Bietigheim/Württemberg. Studierte Kirchenmusik und Musiktherapie in Wien. Aufbaustudium an der Musikhochschule Trossingen (Kirchenmusik A, Cembalo). In Stuttgart ist er Kantor an der Lukaskirche und Friedenskirche.
1988 Gründung des "Lukas-Barockorchester Stuttgart". Wiederentdeckung der Stuttgarter Musikgeschichte. Besonderes Interesse an der Orgellandschaft in Sachsen und Thüringen und dem Orgelwerk Johann Sebastian Bachs.
Auf den historischen Instrumenten bringt er die Musik vergangener Zeiten für den heutigen Hörer wieder "zum Sprechen", damit ihre Lebendigkeit, Sinnlichkeit und Spiritualität neu erlebt wird.

[zurück]

Dorthy de Rooij
(18.06.2000)
Dorthy de Rooij ist Professorin für Orgel an der Musikhochschule in Maastricht und Organistin an der Augustinerkirche in Eindhoven.
Konzertreisen führten sie durch ganz Europa, in die USA und nach Kanada. Zusätzlich wurde sie durch Rundfunk-, Fernseh- und CD-Aufnahmen bekannt.
Nach ihrem mit "summa cum laude" bestandenen Konzertexamen an der Musikhochschule in Amsterdam ergänzte sie ihre Studien in Bologna, Paris, Wien und Lissabon. In St. Bavo in Haarlem erhielt sie den "Prix d'Excellence", die höchste musikalische Auszeichnung. Sie ist Solistin bei internationalen Festivals, Gastdozentin bei Meisterkursen und Jurymitglied bei internationalen Wettbewerben.
Für ihre Aufnahmen "Portugiesische Musik an Historischen Orgeln" erhielt Dorthy de Rooij in Portugal die staatliche kulturelle Anerkennung "Offizier in Ordem do Dom Henrique".

[zurück]

Gustav Gunsenheimer
(11.06.2000)

Geboren 1934, Musikstudium in Salzburg, dann Lehrer und Kantor in Schweinfurt. Leiter des Fränkischen Singkreis, Mitglied in verschiedenen Musikverbänden in Bayern. Komponist vieler Chor- und Instrumentalwerke. Seit 1983 Kirchenmusik- und Chordirektor. Seit 1990 Träger des Bundesverdienstkreuzes. 199 erhielt G. Gunsenheimer den Hauptpreis der Münchner Musikstiftung Bücher-Dickmeyer zur Pflege der Kirchenmusik in Bayern.

[zurück]

Helmut Hauskeller
(26.08.2000)

(geb. 1967), musikalischer Autodidakt, ist von Beruf Bauingenieur. Über das Bauen von Panflöten ist er zum Spielen gekommen. Seit sieben Jahren bläst er Panflöte im Selbststudium. Seit 1989 tritt er in öffentlichen Konzerten auf, zunächst in Berlin, später in anderen Orten Deutschlands.

[zurück]

Martin Heß
(26.08.2000)

(geb. 1948), studierte von 1965 bis 1969 an der Kirchenmusikschule Halle bis zum B-Examen und von 1969 bis 1974 an der "Franz-Liszt-Hochschule" Weimar, wo er mit dem A-Examen abschloss. Seit 1974 ist er an der Musikschule Sondershausen als Klavierlehrer und Korrepetitor tätig.
Martin Heß leitet den Ökumenischen Chor St. Elisabeth und St. Trinitatis in Sondershausen und ist durch die Aufführung von Oratorien und anderer Kirchenmusik bekannt geworden. Außerdem gibt er häufig Orgelkonzerte.

[zurück]

Matthias Schmeiß
(11.06.2000)

Geboren 1968 in Zella-Mehlis. Musikstudium 1985-1990 an der Hochschule "Franz Liszt" in Weimar. Seit 1991 Posaunenwart der Ev.-Luth. Kirche in Thüringen. Kurse für Trompete bei Ludwig Güttler, Phillip Jones, Prof. GÜnther Beetz und Friedemann Immer.

[zurück]

Martin Seyfarth
(23.03.2000)

Mit 15 Jahren Gesangsunterricht; Studium an den Hochschulen für Musik "Franz Liszt" in Weimar und "Hanns Eisler" in Berlin mit Abschluss als Diplom-Sänger.
Mitwirkung und Hauptrollen in verschiedenen Hochschulproduktionen und bei den Kurt-Weill-Festspielen in Dessau. Gastverträge an der Komischen Oper Berlin; Konzerte und Liederabende.

[zurück]

Simone Seyfarth
(23.03.2000)

Geb. Lanzke aus Hildburghausen, aufgewachsen in Brandenburg. Mit sieben Jahren Klavierunterricht, mit 13 Jahren erstes Klavierkonzert; von 1987 - 1997 Spezialschule für Musik und Hochschule für Musik in Berlin.
Seit 1993 Unterricht an Berliner Musikschulen. Magisterstudium an der Freien Universität Berlin. Zahlreiche Konzerte in verschiedenen europäischen Ländern.

[zurück]

Dr. Ton van Eck
(28.05.2000)

Geboren 1948. Orgelstudium am Sweelinckkonservatorium bei Bernard Bartelink (Abschluss: Solodiplom) und drei Jahre bei Marie-Claire Alain in Paris.
Seit 1969 Organist an der St.Jakobuskirche in Den Haag, seit 1979 Orgelexperte für die Katholische Orgelberatung.
Seit 1967 Konzerttätigkeit in ganz Europa, zwei Mal auch in Südamerika. Herausgeber und Komponist von Orgelliteratur.

[zurück]

© Klaus W. Seyferth 2000
Letzte Änderungen vom 24-09-2000